Menu

Bank WIR mit erfreulichem Wachstum zum sehr guten Halbjahresergebnis

Die Bank WIR hat in einem herausfordernden Umfeld im ersten Halbjahr 2022 den Gewinn sehr deutlich auf 16,7 Millionen Franken gesteigert. Dieser war sowohl aus dem operativen Geschäft als auch durch ausserordentliche Erträge getrieben. Zum operativ starken Ergebnis haben unter anderem ein deutliches Wachstum bei den Hypothekarkrediten sowie ein gutes Zinsengeschäft beigetragen. Die Bilanzsumme erreicht mit knapp 6 Milliarden Franken einen neuen Höchstwert.

Mehr

Bank WIR schafft Negativzinsen ab

Nach dem Zinsentscheid der Schweizerischen Nationalbank von gestern Donnerstag geht die Bank WIR noch einen Schritt weiter und wird als erste gesamtschweizerisch tätige Bank ab 1. Juli 2022 auf Kundengeldern von Firmen- und Privatkunden – unabhängig von der Betragshöhe – keine Negativzinsen mehr erheben. Bereits bis dato hatte die Genossenschaftsbank im Branchenvergleich stets sehr hohe Freigrenzen angesetzt.

Mehr

Dividendenerhöhung bei der Bank WIR

Die Generalversammlung der Bank WIR hat der vom Verwaltungsrat vorgeschlagenen Ausschüttung einer Dividende von 10.75 Franken deutlich zugestimmt. Dies entspricht einem Plus von knapp 5 Prozent. Die aufgrund der Amtszeitbeschränkung nötig gewordene Ersatzwahl in den Verwaltungsrat entschied Philipp Berger für sich. Angenommen wurde zudem eine Statutenänderung für eine modernere Kapitalstruktur.

Mehr

Bank WIR und VIAC zünden nächste Partnerschaftsstufe

Seit November 2017 schreibt VIAC in enger Partnerschaft mit der Bank WIR eine Erfolgsgeschichte – nun wird mit der gemeinsam entwickelten «VIAC Hypothek» die Zusammenarbeit noch enger verzahnt. Kundinnen und Kunden des Schweizer Pioniers für digitales Vorsorge-Wertschriftensparen können selbstgenutztes Wohneigentum zu Top-Konditionen und mit maximaler Belehnung finanzieren lassen.

Mehr

Bank WIR mit starkem Wachstum zum Top-Ergebnis

Die Bank WIR hat im Geschäftsjahr 2021 einen Gewinn von 14,98 Millionen Franken erzielt und damit, wie in den vergangenen Jahren, den Vorjahreswert deutlich übertroffen. Zudem verzeichnet die Bank ein sehr gutes Wachstum bei den Hypothekarkrediten und Kundengeldern sowie ein erfreuliches Zinsgeschäft. Die Bilanzsumme steigt mit 5,98 Milliarden Franken auf ein neues Allzeithoch. Der Generalversammlung wird die Auszahlung einer erhöhten Dividende vorgeschlagen.

Mehr
Loading...