Menu

Unternehmergeist braucht das Land

4 min.
zimmermann_karl_unternehmergeist

von Karl Zimmermann

4 Beiträge

Bekannt – und doch oft ein Fremder. Wichtiger oder gar wichtigster Faktor, der zwischen Erfolg und Misserfolg entscheidet. Die neue WIRblog-Kolumne erweckt den «Unternehmergeist» zum Leben.

Welche treibende Kraft ist es, die den Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern in einem typischen KMU-Betrieb ausmacht? Aufgepasst vor einer vorschnellen Antwort: Wir reden nicht von Investments, den richtigen Kontakten oder ähnlichen Ressourcen. Denn hinter dem Erfolg eines Unternehmers verbirgt sich etwas viel Bedeutenderes: Es ist die richtige Einstellung, die am Ende des Tages wirklich einen Unterschied aus macht. Oder auf einen einfachen Nenner gebracht: Es ist die Fähigkeit, dem Unternehmergeist freien Lauf zu lassen – und in ihm, dem Unternehmergeist, vollkommen zu vertrauen.

Doch wovon sprechen wir? Wer genau ist dieser Unternehmergeist? Welche Gedanken und Handlungen charakterisieren ihn? Wann, wo und wie kommt er zum Vorschein? Wann verbirgt er sich und muss ans Tageslicht gelockt werden? Mit dieser Kolumne lernen wir ihn in den kommenden Ausgaben näher kennen – verbunden mit Themen rund um den Lebenszyklus eines Unternehmens.

Bühne frei für den «Unternehmergeist»

Ich bin der Grund, wieso du am frühen Morgen aufstehst und das scheinbar Unmögliche möglich machst. Ob man mir Beachtung schenkt oder nicht: Ich bin immer da und werde nicht weggehen. Manch einer ignoriert mich sein ganzes Leben lang. Doch ich warte nur darauf, gebraucht zu werden. Ich bin die Stimme, die tief in dir schlummert und dir zuflüstert: «Du kannst mehr aus dir machen.»

Und auch wenn Schwierigkeiten auf dem Weg zum Erfolg auftauchen: Ich bin bereit für jede Herausforderung. Ich weiss, dass Hindernisse fester Bestandteil des Unternehmertums sind – und ich lasse mich von ihnen nicht ent-
mutigen, sondern motivieren. Ich sage dir: «Lass dich nicht von Rückschlägen entmutigen.»

Probleme existieren in meiner Welt nicht.

Jede schwierige, scheinbar noch so hohe Hürde ist für mich eine Chance für Wachstum. Beim Meistern von auf den ersten Blick unüberwindbaren Aufgaben lerne ich, über mich selbst hinauszuwachsen. Damit inspiriere ich die Menschen aus meinem Umfeld. Und ich zeige Dir, welchen Weg du einschlagen solltest.

Ausreden akzeptiere ich nicht.

Mir kann niemand etwas vormachen. Ich fühle mich von denen angezogen, die hart arbeiten, keine Angst vor Fehlern haben und auf meine Ratschläge hören. Manchmal finde ich mich nachts im Bett wieder und kann nicht einschlafen. Zu viele Ideen schwirren in meinen Kopf herum, die darauf warten, verwirklicht zu werden. Wahre Grösse offenbart sich erst, wenn – wie vorhin kurz angetönt – Hürden überwunden werden müssen.

«Ich bin das Herz und die Seele jedes erfolgreichen Unternehmens.»

Ohne meine Anwesenheit kann ein erfolgreiches Unternehmen nicht existieren. Ich bin das Herz und die Seele jeder erfolgreichen Firma. Ich stecke in jeder ambitionierten Person. Und ich bin es, der die Firma im tiefsten Kern zusammenhält.

Mir geht es nicht ums Geld, um schicke Autos oder teure Uhren. Ich interessiere mich für die Vision, neue Innovationen zum Leben zu erwecken und etwas vollkommen Einzigartiges zu kreieren. Ich träume von einer aussichtsreichen Zukunft. Meine Mission ist es nicht, dir dabei zu helfen den grössten Profit für dich herauszuschlagen. Ich sage dir: «Hör auf dein Herz – und mache diese Welt zu einem besseren Ort zum Wohle aller Menschen.» Es sind schliesslich die Menschen, die ein Unternehmen ausmachen. Der Mensch und das, wofür er einsteht und woran er fest glaubt. Ich stecke in allen Menschen, die für das Unternehmen bedeutend sind: im Geschäftsführer, aber auch in den Mitarbeitenden – und in all den Partnern, mit denen die Firma zusammenarbeitet.

Ich bin Teil von dir und warte nur darauf, dass du mich zum Leben erweckst. Worauf wartest du noch? Bis bald!

KMU-Nachfolgezentrum

Das Kerngeschäft ist die Nachfolgeregelung von kleinen und mittleren Unternehmen. Nebst der direkten Beratung engagiert sich das KMU-Nachfolgezentrum in der Öffentlichkeit und will so die Gesellschaft für das Thema Nachfolge sensibilisieren.

WIR-Annahmesatz: 10 Prozent

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

Management

Mehr aus der KategorieManagement

«Ich bin der Christian Rach der Bankenwelt»

Die Fachstelle für Hotellerie und Gastronomie bei der Bank WIR ist in der Schweizer Bankenwelt einzigartig. Deren Leiter, Christoph Känel, spricht im neuen «O-Ton»-Podcast über die in den vergangenen Monaten arg gebeutelten Branchen.

Mehr

Ressourcen-Sharing zwischen KMU

Um als KMU am Standort Schweiz erfolgreich bestehen zu können, ist Effizienz gefragt. Hierzu kann das Teilen von Ressourcen zwischen KMU beitragen und zudem Ausgangspunkt für neue Kooperationen zwischen Unternehmen sein.

Mehr

Raus aus der Komfortzone

Wann haben Sie Ihrem Hirn zuletzt ein Update gegönnt? Noch an sieben Speakers Nights der Business Schmiede erhalten Sie dieses Jahr von ausgewiesenen Expertinnen und Experten Impulse, die zu mehr Geschäftserfolg führen. Ebenso zentral an jeder Speakers Night: Netzwerken!

Mehr

Der Unternehmergeist und der Bildungs­dschungel

Das stetig wachsende Aus- und Weiterbildungsangebot verunsichert viele mehr, als dass es sie anlockt. Nur, wer sich die Zeit nimmt, sich im Bildungsdschungel zu orientieren, findet das individuell passende Bildungsangebot.

Mehr