Menu

Säule 3a: jetzt einzahlen

9 min.
Flury

von Daniel Flury

22 Beiträge

Die ersten Monate eines neuen Jahres sind die besten, um möglichst hohe Einzahlungen in die Säule 3a zu tätigen. Grosse Auswirkungen auf die Vorsorgesituation nach der Pensionierung hat auch die Wahl des richtigen Kontos.

Sparen und Vorsorgen: Platz 1 für die Bank WIR

Die «Handelszeitung», «PME», HZ Banking und Statista haben letztes Jahr vom 2. August bis zum 11. September 2800 Schweizerinnen und Schweizern zu ihren Erfahrungen mit ihren Banken und Kreditkarten befragt.

Um in einer der insgesamt 13 Kategorien ausgezeichnet zu werden, mussten die Banken und Kreditkarten eine Mindestzahl von Bewertungen und mindestens 70 von 100 möglichen Punkten erreichen. In der Kategorie «Spar- & Vorsorgeangebot» entpuppte sich die Bank WIR mit 88,8 Punkten als beliebteste Bank, mehrheitlich gefolgt von diversen Kantonalbanken mit Punktzahlen zwischen 85 und 80,1. Bemerkenswert ist das Resultat auch deshalb, weil die wenigsten ausgezeichneten Banken wie die Bank WIR schweizweit tätig sind.

Die «Handelszeitung» schreibt: «Mit fast vier Punkten Abstand auf die zweitplatzierte Schwyzer Kantonalbank holt sich die genossenschaftliche Bank WIR den ersten Platz in dieser Kategorie. Im wichtigen Bereich der Säule-3a-Anlagen arbeitet die WIR mit dem Digitalanbieter Viac zusammen – dessen Anlagestrategien fünfmal in Folge Testsieger beim 3a-Fondsvergleich der ‹Handelszeitung› waren.»

Nicht unerwähnt bleiben soll die Tatsache, dass die 88,8 Punkte der Bank WIR die höchste erreichte Punktzahl der gesamten Umfrage darstellt, mit Ausnahme der Banca Raiffeisen del Basso Mendrisiotto, die in der Kategorie «Raiffeisenbanken» (in der andere Banken naturgemäss nicht vertreten waren) mit 91 Punkten obenaus schwang.

Im Wettbewerb der rund 230 Schweizer Banken punktete die Bank WIR noch in drei weiteren Kategorien, namentlich mit 80,9 Punkten und Rang 12 beim «Kredit- und Hypothekarangebot» – Zitat «Handelszeitung»: «Auch in dieser Kategorie geben die Kundinnen und Kunden den Kantonalbanken insgesamt gute Noten: In den Top 15 finden sich gleich 8 Kantonalbanken 3 davon aber noch hinter der Bank WIR» – und mit 82,6 Punkten (Rang 14) in der Kategorie «Digitales Angebot» und schliesslich mit 83,1 Punkten (Rang 15) in der Kategorie «Service und Beratung».

Jetzt in die Säule 3a einzahlen

Zwar bleibt für Einzahlungen in die Säule 3a jeweils Zeit bis Ende Dezember, aber frühere Einzahlungen sind vorteilhafter, denn sie bedeuten höhere Zinserträge. Wer die maximal einzahlbaren Beträge von 7056 CHF (Personen mit Pensionskasse) bzw. 35280 CHF oder bis zu 20% vom Nettoeinkommen (Personen ohne Pensionskasse) entbehren kann, erledigt diese Aufgabe am besten jetzt oder in möglichst hohen Tranchen in den kommenden Monaten.

Terzo: 1,25% Zins

Je länger der Vorsorgehorizont ist, desto markanter wirkt sich der Zins- und Zinseszinseffekt aus. Eine möglichst hohe Verzinsung des Vorsorgekontos ist deshalb ein weiterer wichtiger Faktor, der unbedingt zu beachten ist, wenn bei der 3. Säule eine reine Kontolösung bevorzugt wird. Hier punktet das Terzo-Konto der Bank WIR mit seinem aktuellen Zinssatz von 1,25% und der kostenlosen Kontoführung. Die bereits jahrzehntelange Vorreiterrolle der Bank WIR in den Bereichen Vorsorgen und Sparen hat sich herumgesprochen, denn wie eine Umfrage der Handelszeitung ergeben hat, ist die Bank WIR die beliebteste Spar- und Vorsorgebank der Schweiz.

Wenn Sie bereits bei einer anderen Bank für die Zeit nach der Pensionierung vorsorgen, spricht nichts gegen einen Transfer des Säule-3a-Guthabens zur Bank WIR oder gegen eine Eröffnung von einem oder mehreren zusätzlichen Konti bei der Bank WIR, denn mehrere Säule-3a-Konti sind nicht nur zulässig, sondern auch vorteilhaft: sie können innert fünf Jahre vor der ordentlichen Pensionierung gestaffelt – also jährlich – aufgelöst und bezogen werden, was durch das Brechen der Steuerprogression in den meisten Kantonen zu zusätzlichen Ersparnissen führt – neben den steuerlich abziehbaren Einzahlungen, die in jedem Jahr ins Gewicht fallen, in dem Einzahlungen in die dritte Säule getätigt werden.

Ihre Vorteile

Setzen Sie schon jetzt wichtige Weichen für die Zeit nach Ihrer Pensionierung. Mit dem Terzo-Vorsorgekonto der Bank WIR profitieren Sie von einem attraktiven Zinssatz und sparen nebenbei Steuern. Dieses Konto eignet sich für alle Personen mit AHV-pflichtigem Einkommen, ab 18 Jahren.

  • Attraktive Verzinsung von 1,25%
  • Kostenlose Kontoführung
  • Im Gegensatz zu Versicherungslösungen frei wählbarer Einzahlungszeitpunkt
  • Einzahlungen sind bis zur gesetzlichen Limite von 7056 bzw. 35280 CHF im Jahr 2024 steuerlich abziehbar
  • Bei Erwerbstätigkeit bis 5 Jahre nach dem ordentlichen Rentenalter weiterführbar

 

In den folgenden Fällen kann das Vorsorgekapital bereits vor dem ordentlichen AHV-Alter bezogen werden:

  • Für die Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum
  • Als Starthilfe für selbstständige Erwerbstätigkeit
  • Beim Einkauf in eine Pensionskasse (2. Säule)
  • Beim Bezug einer vollen Invalidenrente
  • Bei Todesfall an die Hinterbliebenen
  • Beim endgültigen Verlassen der Schweiz

 

Ihr Vorsorgegeld liegt bei der im Oktober 2002 eingerichteten Terzo Vorsorgestiftung der Bank WIR. Sie verwaltet gegenwärtig ein Vermögen von rund 3 Mrd. CHF und gehört damit zu den grössten und führenden Säule-3a-Stiftungen der Schweiz

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

Finanzen

Mehr aus der KategorieFinanzen

So geht Alltags-Banking: Kostenloses «Bankpaket top» inklusive «Debit Mastercard» und ohne versteckte Gebühren

Die Bank WIR, seit über 25 Jahren Synonym für Top-Konditionen im Bereich Sparen und Vorsorgen, setzt nun auch im Alltags-Banking für Privatkunden neue Massstäbe. Die Einführung des kostenlosen «Bankpakets top» lässt sogar Angebote von Neobanken blass aussehen. Warum also die Bank WIR nicht gleich als Hauptbank nutzen? 

Mehr

Sparkonto plus 2024: Jetzt Bank wechseln und profitieren

Mit dem neuen Sparkonto plus 2024 kommt so richtig Schwung in Ihre Ersparnisse. Denn bis zum 28. Februar 2025 profitieren Sie von 1,80% Zins.

Mehr

Do it now: 4 Gründe, warum du jetzt schon vorsorgen solltest

Wir alle kennen es: Ende des Jahres noch "schnell vorsorgen" und den Maximalbetrag auf der 3. Säule einzahlen wollen, aber nach dem Weihnachtsshopping ist nicht mehr viel auf dem Konto übrig? Starten Sie mit guten Vorsätzen ins neue Jahr und legen Sie schon jetzt einen Dauerauftrag für Ihre Säule 3a an. Sie werden es sich Ende des Jahres danken.

Mehr

«Einstiegsfinanzierung von 0 Prozent für drei Jahre»

Die Zinsen steigen wieder, Finanzierungen verteuern sich. Welche Strategie sollte ein Unternehmen fahren, um trotzdem an günstiges Geld zu kommen? Regionenleiter Philippe Maloberti kennt die Lösung: WIR-Kredit.

Mehr