Menu

Preise – Psyche – Perkussion

< 1 min.
Flury

von Daniel Flury

22 Beiträge

Dieser Dreiklang lockte über 800 kapitalgebende Kundinnen und Kunden der WIR Bank Genossenschaft an die traditionellen Herbstgespräche im KKL Luzern.

Preise und Psyche: Wie Gastreferent Prof. Stefan Michel ausführte, hat die Wahrnehmung eines Preises eine starke emotionale Wirkung auf den Konsumenten – und kann deshalb zu einem irrationalen (oder «psycho-logischen») Verhalten führen. Schon nur die Platzierung der teureren Flaschen auf der Weinkarte führt zu vorhersehbaren Kaufentscheiden. Tipp für Anbieter: Stehen die Preise für wertigere Produkte in einer Reihe mit billigeren, so verführen sie eher zum Kauf, wenn sie oben oder links stehen.

Perkussion: Die Herbstgespräche – sie stehen Inhaberinnen und Inhabern von Stammanteilen der WIR Bank offen – sind nicht nur Information und Gedankenaustausch. Auch die Unterhaltung kommt nicht zu kurz. Enrico Lenzin begeisterte mit seinen Improvisationen auf Hang, Gartenschlauch, Quietsch-Schweinchen und Alphorn. Letzteres lernten die Anwesenden auch als Trommel und in bester Skifflemanier als Waschbrettersatz kennen.

Herbstgespräche 2020: Die nächsten Herbstgespräche finden am Samstag, 31. Oktober 2020, im KKL Luzern statt. Informationen zum Stammanteil der WIR Bank finden Sie hier

 

Enrico Lenzin mit begeisternden Auftritten

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

Eventberichte

Mehr aus der KategorieEventberichte

Wintertourismus Schweiz – ein Auslaufmodell?

Die Winter in der Schweiz werden wärmer, Schnee wird selbst in Hochburgen des Wintersports zunehmend zur Mangelware. Was sind die Folgen? Der «O-Ton»-Podcast der Bank WIR diskutiert diese Frage mit Bergbahn-CEO Bruno Riesen, Schnee-Wissenschafter Fabian Wolfsperger und Finanzierungsexperte Christoph Känel.

Mehr

«MusicStar» trifft Schwingerkönig

Fabienne Louves und Joel Wicki – das passt allen Unkenrufen zum Trotz inhaltlich sehr gut zusammen. Den unterhaltsamen Beweis haben die beiden im Podcast «O-Ton live – der KMU-Talk» in Luzern angetreten und über Fokussierung, mentale Stärke, Motivation und Geld geredet. Das Gespräch gibt's ab sofort auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Mehr

«Die Tour de Suisse hat einen hohen Stellenwert in unserem Land»

Olivier Senn ist Direktor der Tour de Suisse. Er spricht im Interview über die Herausforderungen bei der Organisation, den aktuellen Stand bei den Planungen sowie über den Tod des Schweizer Fahrers Gino Mäder im letzten Jahr.

Mehr

Alpenbrevet 2024: Im Vordergrund steht das Erlebnis

Alpenbrevet 2024: Gotthard, Furka, Susten, Grimsel, Nufenen, Lukmanier und Oberalp. Je nach Tour sind im September 2024 zwei, drei vier oder fünf dieser Pässe zu überwinden. Mittels einer App können Schlüsselstellen auf den Strecken schon in den kommenden Wintermonaten realitätsnah trainiert werden.

Mehr