Menu

entsorgung-eiken

«Ich will mehr WIR»

2 min.
jonas-kiefer-foto.1024x1024

von Jonas Kiefer

22 Beiträge

Ernst Deiss, Inhaber der Entsorgung Eiken AG und Buchautor, will mehr WIR – und der Unternehmer ist damit beileibe kein Einzelfall.

Glaubt man der jüngsten Medienberichterstattung, scheint klar: Jeder, der heutzutage noch WIR einnehmen möchte, ist bestenfalls ein verrückter Exot. Die Realität sieht indes ganz anders aus: Ernst Deiss, Inhaber der Entsorgung Eiken AG und Buchautor, will sogar mehr davon – und ist damit beileibe kein Einzelfall.

Dies hat einen ganz simplen unternehmerischen Grund: Mehr WIR bedeutet mehr Umsatz – natürlich auch in Schweizer Franken.

Nicht umsonst also setzt Ernst Deiss bereits seit Jahrzenten auch auf das WIR-System und hat beim Bau seiner eindrücklichen Anlage im Fricktal auf die WIR Bank als Partner vertraut.

Für Deiss stellt das WIR-System einen eindeutigen Mehrwert dar und er kann die Diskussionen rund um den neuen Mindestannahmesatz überhaupt nicht nachvollziehen.

Ernst Deiss, Sie arbeiten bereits seit langer Zeit mit WIR zusammen. Was zeichnet die Zusammenarbeit aus?
Um es analog zur Bank in einem Dreiklang zusammenzufassen: einfach, kompetent, zuverlässig.

Wir haben Sie die Digitalisierung der WIR in den letzten Monaten erlebt?
Ein Quantensprung, der viele neue Möglichkeiten und Chancen bietet, um WIR gut und einfach einsetzen zu können.

Die neue Sichtbarkeit für alle Teilnehmer hat für Diskussionen gesorgt. Was entgegnen Sie den Kritikern?
Die Suppe wird nie so heiss gegessen, wie sie gekocht wurde! Hand aufs Herz: Wie schnell vergibt ein Unternehmer handkehrum Rabatte in Minutenschnelle?

Es hält sich nach wie vor das Klischee, dass man WIR nicht loswird. Sie sagen: Ich will mehr. Was machen Sie falsch?
Möglicherweise denke ich voraus – und habe folglich in Gedanken auch diese «fehlenden» WIR schon ausgegeben, bevor ich sie überhaupt auf meinem Konto verfügbar habe. WIR sorgt bei meiner Unternehmung für Mehrumsatz, den ich sonst nicht gemacht hätte.

Sie sind Autor des Buches «Glücklich Bauen». Die Entsorgung Eiken hat mit WIR gebaut. Glücklich?
Ja, sicher!

Das Erfolgsrezept?
Lesen Sie mein Buch! (lacht) Die WIR Bank, die im Buch notabene auch vorkommt, ist in vielen Belangen mein Partner. Und so ganz nebenbei ist das Buch mit wertvollen Tipps ein tolles Geschenk für zukünftige Bauherren – zu bezahlen notabene mit 100 Prozent in WIR.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

KMU

Mehr aus der KategorieKMU

Business team connect pieces of gears. Teamwork, partnership and integration concept
KMU

Gesucht – gefunden

Die Bank WIR vernetzt mit dem «WIRmatching» KMU-Betriebe und unterstützt so beim Ausgeben von WIR. Enrico Leo, Leiter Outbound des Beratungszentrums, erläutert die einfache Funktionsweise.

Mehr

Rechnung_scannen
KMU

QR-Rechnung: Was Sie wissen müssen

Ab 1. Oktober 2022 ist nur noch die QR-Rechnung im Schweizer Zahlungsverkehr zugelassen. Alle Finanzinstitute – dazu gehört natürlich auch die Bank WIR – verarbeiten keine orangen und roten Einzahlungsscheine mehr.

Mehr

Portrait Beni Schwarzenbach 3
KMU

Webinar zur QR-Rechnung mit Beni Schwarzenbach

Beni Schwarzenbach, CEO von QR Modul, erklärt in einem Webinar wie Sie für Ihre Firma oder Ihren Verein mit QR Modul den QR-Zahlteil erstellen und QR-Rechnungen einzeln oder in Serie erstellen.

Mehr

cargo_sous_terrain_cityhub_lift
KMU

«Cargo sous terrain ist eine Revolution»

Am 1. August 2022 tritt das «Bundesgesetz über den unterirdischen Gütertransport» in Kraft. In dieser trockenen Info steckt das definitiv grüne Licht für Cargo sous terrain. Der «O-Ton-Podcast» mit Kommunikationschef Patrik Aellig gewährt spannende Einblicke ins gigantische Schweizer Milliardenprojekt.

Mehr

Mehr aus der Kategorie

KMU