Menu

Das Rezept für erfolgreiches Arbeiten mit WIR

4 min.
Gisler_Claudio_WIRblog

von Claudio Gisler

10 Beiträge

Wie arbeiten KMU erfolgreich mit WIR? Fünf Zutaten bilden die Basis für KMU, die mit dem WIR-System mehr Umsatz generieren.

Wie arbeiten eigentlich die vielen zufriedenen WIR-Teilnehmer? Was machen sie, dass die mit dem WIR-Netzwerk so zufrieden sind? Gibt es ein Geheimrezept?

Ja. Und Nein. Klar, haben diese KMU ein Rezept, aber geheim ist dies beileibe nicht. Dafür aber sehr wirksam – und einfach in der Anwendung: Das Rezept besteht aus lediglich aus fünf Zutaten. Stimmt die Mischung, dann kriegt das WIR-Menü so richtig Pfiff.

1. WIR ausgeben

Die erste Zutat ist wohl auch die Wichtigste: Geben Sie Ihr WIR aus – immer und überall!

Das tönt ganz einfach, wird aber oft vernachlässigt. Denn der Einsatz von WIR geht oft vergessen. Bei grossen Geschäftsabschlüssen denkt man meistens dran – aber gerade bei den kleinen Beträgen liegt viel Potential versteckt. Denn: Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.

WIR lässt sich fast in allen Lebenslagen einsetzen.

WIR lässt sich fast in allen Lebenslagen einsetzen. Nehmen Sie sich mal etwas Zeit, um auf wirmarket.ch die verschiedenen Möglichkeiten zu entdecken. Sie werden erstaunt sein!

Zum erfolgreichen Einsetzen von WIR gehört, dass man die Ausgaben plant. Denn wenn Sie wissen, wieviel WIR Sie jedes Jahr problemlos investieren können, können Sie auch die Einnahmen planen. Denken Sie bei Ihrer WIR-Planung unbedingt an alle Bereiche wie zum Beispiel

  • Waren- und Materialaufwand,
  • Betriebsaufwand oder
  • private Ausgaben.

2. WIRpay: allzeit bereit

Die zweite Zutat braucht es, damit sich die erste so richtig entfalten kann: Seien Sie in immer bereit, mit WIR zu zahlen!

Mit WIRpay ist der moderne WIRler jederzeit in der Lage, eine Ausgabe mit WIR zu tätigen.

Noch vor wenigen Jahren haben erfolgreiche WIRler gesagt: «Ich habe immer einen Buchungsauftrag in der Jackentasche.» Heute ist der Buchungsauftrag aus Papier ein Auslaufmodell – das Grundprinzip ist aber geblieben. Mit WIRpay ist der moderne WIRler jederzeit in der Lage, eine Ausgabe mit WIR zu tätigen.

Laden Sie deshalb die WIRpay-App auf Ihr Smartphone und machen Sie diese in wenigen Schritten einsatzbereit. Das Zahlen und Geld empfangen wird so zum Kinderspiel. In Echtzeit und absolut sicher.

Der erfahrene WIRler weiss: Um wirklich in jeder Situation gerüstet zu sein, gehört auch die «WIRcard plus» ins Portemonnaie.

3. Attraktiv auf wirmarket.ch

Als Unternehmer ist Ihnen die dritte Zutat nicht unbekannt: Zeigen Sie sich im von der besten Seite! Und zwar im WIRmarket.

Die digitale Plattform zentrale Drehscheibe des ganzen WIR-Netzwerkes. Hier finden sich Geschäftspartner –hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

Deshalb hat sich der erfolgreiche WIRler auf wirmarket.ch registriert und sein Profil optisch schön gestaltet.

Denn wie auch im Restaurant, so gilt auch beim Geschäften mit WIR: Das Auge isst mit. Deshalb hat sich der erfolgreiche WIRler auf wirmarket.ch registriert und sein Profil optisch schön gestaltet.

Ein attraktives Profil auf WIRmarket bringt mehr Kunden und mehr Umsatz – und genau deswegen machen Sie ja im WIR-Netzwerk mit.

4. Werben und verkaufen

Auch die vierte Zutat gehört zum unternehmerischen Grundrepertoire: Machen Sie auf sich aufmerksam und verkaufen Sie!

Um Kunden zu finden, muss man sich bekannt machen. Das WIR-System bietet vielfältige Möglichkeiten dafür. Und die Summe bringt den Erfolg.

  • Bekennen Sie Farbe, indem Sie das WIRpartner-Logo an Ihrer Eingangstür aufkleben und auf Ihrer Homepage prominent platzieren.
  • Bieten Sie Ihre Produkte auf wirmarket.ch zum Verkauf an – kostenlos.
  • Schalten Sie Inserate auf wirmarket.ch.
  • Buchen Sie Top-Platzierungen Ihrer Produkte auf wirmarket.ch.
  • Werben Sie ganz klassisch im gedruckten WIRinfo.

Und damit die Kosten für Ihre Werbung nicht ausufern, ist im WIR-KMU-Paket Werbung für 500 CHW inklusive – jedes Jahr, egal, welchen Kanal Sie für Ihre Werbung bevorzugen.

5. WIR-Network: Wo man sich trifft

Die fünfte Zutat rundet das Bouquet ab: Treffen Sie andere WIRler und pflegen Sie Ihr Netzwerk!

Tauschen Tipps und Tricks aus und machen Sie Geschäfte.

Und das tun Sie am einfachsten, indem Sie einem der regionalen WIR-Networks beitreten. An regelmässigen Anlässen zu verschiedenen Businessthemen treffen Sie andere WIR-Teilnehmer, tauschen Tipps und Tricks aus und – ganz wichtig – machen Sie Geschäfte. Denn nicht selten werden Aufträge «unter der Hand» vergeben, bevor viele Anbieter zur Offerte eingeladen werden.

In den selbständigen WIR-Network-Vereinen kommt auch das Gesellige nicht zu kurz. Denn am liebsten machen wir doch alle Geschäfte mit Leuten, die wir kennen und die wir mögen.

Ganz zum Schluss doch noch ein Geheimtipp: Vernetzen Sie sich mit Ihren Bekanntschaften aus dem WIR-Network auf dem WIRmarket: So wissen Sie immer, was bei Ihren Geschäftspartnern aktuell läuft.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

Finanzen

Mehr aus der KategorieFinanzen

Vorsorgend zum Traum vom Eigenheim

Trotz steigender Immobilienpreise kann Wohneigentum auch für Junge Realität werden. Netter Nebeneffekt: Steuerersparnisse optimieren.

Mehr

Negativzinsen für «Betongold-Boom»

In der Schweizer Finanzwelt einzigartig: Der Kreditnehmer oder die Kreditnehmerin erhält von der Bank Geld für die Hypothek. Hintergründe und Details.

Mehr

«Einfamilienhäuser werden rares Gut»

Homeoffice lässt grüssen: Architekt Philipp Berger stellt als Folge der Corona-Pandemie eine verstärkte Nachfrage nach mehr Wohnraum fest. Der gesetzliche Rahmen lässt nicht unbegrenzt Spielraum.

Mehr

#zusammenstark-Aktion: Geld sparen dank Mehrumsatz

Das Krisenjahr 2020 hinterlässt bei vielen Unternehmen finanzielle Spuren. Ein Zusammenrücken der Schweizer KMU ist wichtiger denn je. Die WIR Bank geht mit Taten voran: Eine Aktion rund um die Komplementärwährung soll den Umsatz der KMU befeuern.

Mehr