Menu

Level-one-header

Casual von Kopf bis Fuss

5 min.
Flury

von Daniel Flury

13 Beiträge

Jasmin und Sven Hufschmid führen die Boutique Level One Fashion im Aargauer 500-Seelen-Dorf Nesselnbach.

Die Geschwister Jasmin und Sven Hufschmid haben sich mit ihrer Boutique Level One Fashion genau richtig positioniert: Auch im Büro ist heute bequeme, weniger formelle Kleidung angesagt, die gleichzeitig freizeittauglich ist. Krawatte und Anzug entsprechen nicht mehr dem Zeitgeist. «Mit unserem klassisch-eleganten Angebot und den Hauptmarken Tommy Hilfiger und Guess können wir Damen und Herren jeden Alters von Kopf bis Fuss einkleiden. Ohne Komplettanzüge und Krawatten, aber durchaus auch mit einem schicken Blazer», so Jasmin Hufschmid. Die Geschwister haben sich vor zwölf Jahren selbstständig gemacht, mit einer Boutique in Bremgarten. Skater- und Surfermode waren damals angesagt. Aber Furore machten sie mit der Marke Abercrombie & Fitch. Bis vor sechs Jahren war Level One Fashion die einzige Boutique in der Schweiz, die direkt von Los Angeles aus mit dieser Marke beliefert wurde.

Sprachaufenthalt als Auslöser
Der Zufall wollte es, dass Jasmin und Sven Hufschmid bei einem Sprachaufenthalt in Los Angeles an eine Gastfamilie gerieten, die an Toplagen Boutiquen besassen und auch Promis zu ihren Kunden zählten. «Wir durften im Verkauf aushelfen und erlangten viele Einblicke in dieses Business», sagt Sven Hufschmid. Das gute Verhältnis zu den Boutique-Besitzern ermöglichte schliesslich den Import von «Abercrombie»-Produkten, die heute aber nicht mehr geführt werden. Beide Geschwister erhielten in den USA überdies bestätigt, was sie schon wussten: Ihnen liegt der Verkauf. Und beide lieben es, mit Menschen zu kommunizieren. Jasmin und Sven Hufschmid spannten deshalb zusammen und begaben sich in der Schweiz auf den Weg der Selbstständigkeit, die den Hufschmids im Blut zu liegen scheint: Vater Leo Hufschmid ist Besitzer der Hufschmid Liegenschaften AG in Bremgarten, und mehrere seiner Brüder sind ebenfalls Unternehmer. Sei es als Landwirt und Grüngutverwerter, als Gartenbauer oder in den Bereichen Muldendienst oder Baustoffhandel.

Guess-Taschen

Eine Stärke der Boutique: Handtaschen von Guess.

Mit WIR gegen Zalando & Co.
Nicht nur das Unternehmertum, auch die Zugehörigkeit zum WIR-Netzwerk ist in der Familie Hufschmid weit verbreitet. So weiss der 36-jährige Sven Hufschmid, dass er bereits als kleiner Junge mit seinen Eltern die WIR-Messe Zürich besuchte. Es war denn auch Vater Leo Hufschmid, der seinen Kindern riet, mit der WIR-Annahme den Herausforderungen im Detailhandel zu begegnen. «Zalando und Auslandshopping machen unserer Branche das Leben schwer. Ohne WIR gäbe es die Boutique vielleicht nicht mehr», meint Jasmin Hufschmid.

100% WIR ergänzt Laufkundschaft
Die WIR-Annahme hat es vor acht Jahren auch möglich gemacht, das Mietverhältnis in Bremgarten aufzulösen und die Boutique in die familieneigene Liegenschaft im Dörfchen Nesselnbach zu verlegen. Sven Hufschmid: «Hier haben wir weniger Laufkundschaft als in der Stadt, deshalb setzen wir voll auf WIR. So haben wir uns eine treue Stammkundschaft aufgebaut. 100% WIR das ganze Jahr hindurch ist in unserer Branche keine Selbstverständlichkeit.» Die WIR-Kunden von Level One Fashion reisen denn auch aus der ganzen Schweiz an. Selbst aus dem Tessin und oft mit der ganzen Familie. Die nahe Autobahn und eigene Parkplätze vor der Boutique kommen diesen Kunden entgegen. Mit 100% WIR und Parkplätzen ist es allerdings nicht gemacht. Die Kunden dürfen sich auch auf das gute Auge von Jasmin und Sven Hufschmid verlassen: «Speziell die tendenziell ungeduldigeren Männer schätzen es, wenn wir sie richtig einschätzen und das Anprobieren wegfällt.»  Hohen Wert legen die Geschwister auf Freundlichkeit und Ehrlichkeit in der Beratung und auf die Preisgleichheit von Schweizer Franken und WIR. «Wir halten uns streng an die Richtpreise unserer Schweizer Lieferanten; Was im Warenhaus z. B. 129 Franken kostet, kostet bei uns ebenfalls 129 Franken – einfach in WIR», unterstreicht Jasmin Hufschmid.

Auto

Das Verkaufsteam: Sven, Jasmin und Margot Hufschmid sowie Michaela Bernardi. Fotos: Michael Hochreutener

«Dank WIR haben wir Stammkunden aus der ganzen Schweiz.»

Fan des Netzwerks
Zufriedene Kunden erachten die Hufschmids als beste Werbung. Mundpropaganda sei deshalb die beste und effizienteste Werbung. Dazu kommen die Besuche der Anlässe des WIR-Network Aargau. «Ich bin überzeugt von WIR, das kommuniziere ich bei allen Gelegenheiten», sagt Sven Hufschmid. Die Network-Anlässe seien eine ideale Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen – «dazu muss man sich einfach die Zeit nehmen!»

Kundengewinnung mit dem WIRinfo
Ein wichtiges Arbeitsinstrument ist das WIRinfo, in dem jeden Monat die neuen WIR-Teilnehmer publiziert werden. «Diese Listen werten wir minutiös aus, telefonieren mit den Neukunden, die uns interessant erscheinen und machen sie auf die Möglichkeit aufmerksam, bei uns mit 100% WIR einkaufen zu können.» Das funktioniere sogar besser als jede klassische Werbung.

Der sportbegeisterte Sven, der Familienmensch Jasmin, die Mutter Margot Hufschmid, die Teilzeit in der Boutique arbeitet und Vater Leo, der vor der Übergabe seiner Hufschmid Liegenschaften AG an die nächste Generation steht: Gibt es auch geschäftliche Differenzen in der Familie? «Wir hatten und haben nie Streit und sind nicht nachtragend. In der Boutique Level One Fashion hat jeder seine Aufgabe, und bei der schrittweisen Übernahme der elterlichen Firma gehen wir konsequent lösungsorientiert vor», stimmen die Geschwister überein. Konsens herrscht auch beim Ausgeben von WIR. Im Aargauischen sei WIR gut verankert, man kann praktisch alles mit WIR kaufen – sei es ein Grill, ein Garagentor, Pneus, Schmuck oder Dienstleistungen vom Elektriker und Sanitär. «Wir akzeptieren 100% WIR und sind auch willkommen, wenn wir WIR ausgeben wollen.»

Level One Fashion

Level One Fashion

Jasmin und Sven Hufschmid sprechen mit ihrer Boutique Level One Fashion den klassisch-eleganten Geschäftskunden an – Damen wie Herren. Dem entgegen kommt ihre Hauptmarke Tommy Hilfiger, die ein breites Segment abdeckt: sportlich-jung, klassisch-elegant, casual und Business. Wie Tommy Hilfiger und Tommy Jeans sind auch die weiteren Marken im mittelpreisigen Segment angesiedelt: Guess und Guess Accessoires (Handtaschen, Gürtel, Portemonnaies, Schuhe) sowie Tom Tailor.

Level One Fashion
Landstrasse 1a
5524 Nesselnbach

www.levelone.ch
info@levelone.ch
T 056 611 00 33

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 10.00–18.30
Sa: 10.00–17.00

WIR-Annahmesatz: 100%

http://www.levelone.ch

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

KMU

Mehr aus der KategorieKMU

Bild: Oliver Hochstrasser / www.oliverhochstrasser.ch
KMU

Daizy: «KMU und du» zum Dritten

Core und Custom Audiences, Karussell-Ads, Feeds, Cross Device Tracking, CTA und A/B-Testing - im Daizy Zürich hat Thomas Hutter Digitales Marketing ausgedeutscht.

Mehr

Bären_klein
KMU

Gartenhotels: ein Zimmer für alle Sinne

Raus aus dem Zimmer, rein ins Grüne – das bieten diverse Gartenhotels in der Schweiz, darunter auch die WIR-Hotels Edelweiss in Rigi-Kaltbad, Schloss Hünigen in Konolfingen und der Bären in Dürrenroth. Die grünen Oasen punkten mit einem eigenständigen Charakter – vom Bauerngarten über die Parklandschaft bis zum Kräuterparadies.

Mehr

it_security_live_hacking_kmu_wirblog
KMU

Live-Hacking-Demo zur KMU-Sensibilisierung

Georg Jakubaas ist Leiter Informationssicherheit (CISO) der WIR Bank. An den «KMU und du»-Anlässen im August und September 2019 zeigt er, wie KMU das Risiko eines Hackerangriffs reduzieren können.

Mehr

002
KMU

«Facebook ist der absolute Platzhirsch»

Facebook ist in der Schweiz der Platzhirsch unter den Social Networks – und Thomas Hutter gilt als der Facebook-Papst. 

Mehr

Mehr aus der Kategorie

KMU