Menu

camping-sur-en

«Alle Branchen können vom WIR-System profitieren»

< 1 min.
jonas-kiefer-foto.1024x1024

von Jonas Kiefer

22 Beiträge

Wolfgang Bosshardt liegen die Berge sprichwörtlich zu Füssen. Der Unternehmer aus dem Unterengadin zeigt uns im Video-Portrait, wie er vom WIR-System profitiert.

Wolfgang Bosshardt ist ein umtriebiger Unternehmer aus Sur En im wunderschönen Unterengadin. Er betreibt den Campingplatz in Sur En, hat den dazugehörigen «Seilpark Engadin» mitaufgebaut und ist Inhaber der Bosshardt Handels AG.

Was haben diese Unternehmen alle gemeinsam? Alle sind Teil des WIR-Netzwerk – und das buchstäblichzu 100 Prozent. «Ich habe nie Probleme, meine WIR auszugeben. Im Gegenteil – ich hätte am liebsten mehr WIR», sagt Bosshardt. Neben seinen Unternehmen betreibt er als Geschäftsführer zudem noch den Kunst- und Kulturförderverein «Art Engiadina». Dieser veranstaltet ein jährliches Symposion, an dem von Künstlern aus der ganzen Welt Skulpturen produziert werden. Diese finden unter anderem auf einem fünf Kilometer langen Skulpturenweg ihren Platz im öffentlichen Raum. Eine kulturelle Wanderung, die direkt beim Campingplatz startet. Und – Sie erraten es: Auch der Verein «Art Engiadina» ist WIR-Teilnehmer.

Wir durften Wolfgang Bosshardt einen Tag in Sur En begleitet. Entstanden ist ein spannendes Portrait mit tollen Bildern bei prächtigem Herbstwetter.

WIR-Testimonial: Camping Sur En

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

KMU

Mehr aus der KategorieKMU

Blog-weiss-F12-Aktion-1860×1046
KMU

Gewinnen Sie eine von 100 Shopper-Taschen!

Oder wie aus Plakaten praktische Taschen wurden. Der Film. Der Wettbewerb.

Mehr

Vermando AG
KMU

Vermando AG: Doppelspitze mit Bodenhaftung

Die Plattform HausHeld.ch vermittelt Handwerker an Hauseigentümer mit Renovationsbedarf. Welche Pläne haben die beiden Co-CEO des Unternehmens? Wo hat PropTech-Digitalisierung ihre Grenzen? Ein Besuch in Appenzell-Ausserrhoden.

Mehr

Tino Krause, Country Director DACH. Hamburg, den 31.1.2019
KMU

«KMU-Kunden wählen vermehrt den unkomplizierten Weg»

Die Coronakrise hat die Kommunikation verändert und Digitalisierung beschleunigt: Tino Krause, Facebook-Länderchef für den deutschen Sprachraum, erklärt im Interview die Rolle von WhatsApp & Co. – und die Wichtigkeit von relevanten Inhalten für die Zielgruppe.

Mehr

Tino Krause, Country Director DACH. Hamburg, den 31.1.2019
KMU

«Social Media, um mit Kunden in Kontakt zu bleiben»

Facebook, Messenger, Instagram oder WhatsApp: Tino Krause, Länderchef für den deutschen Sprachraum bei Facebook, erklärt im zweiten Teil der Interview-Serie, wie Schweizer KMU vom Know-how des US-Grosskonzerns profitieren können.

Mehr

Mehr aus der Kategorie

KMU