Menu

Aeschbachhalle6: «KMU und du» zum Zweiten

< 1 min.
Flury

von Daniel Flury

22 Beiträge

Die Digitalisierungs-Eventserie der WIR Bank hat in Aarau Halt gemacht: Digitales Marketing und Live-Hacking-Demo lockten über 100 Besucher in die brandneue Aeschbachhalle6.

In der Schweiz allein nutzen 4,5 Millionen Menschen die Facebook-App, und 3,5 Millionen davon sind täglich während durchschnittlich 61 Minuten auf Facebook unterwegs. Auch Instagram mit 2,5 Millionen Nutzern darf als Werbekanal nicht unterschätzt werden. Thomas Hutter zeigt an den «KMU und du»-Anlässen, mit welchen Instrumenten der Unternehmer in dieser Masse die perfekte Zielgruppe findet und mit seiner Werbebotschaft erreicht. Und natürlich bleibt nach der Veranstaltung reichlich Zeit, um das neue Wissen zu teilen oder zu vertiefen.

Die weiteren Stationen sind Zürich (18. September) und Bern (24. September) – hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

Digital

Mehr aus der KategorieDigital

QR-Rechnung: Was Sie wissen müssen

Ab 1. Oktober 2022 ist nur noch die QR-Rechnung im Schweizer Zahlungsverkehr zugelassen. Alle Finanzinstitute – dazu gehört natürlich auch die Bank WIR – verarbeiten keine orangen und roten Einzahlungsscheine mehr.

Mehr

Webinar zur QR-Rechnung mit Beni Schwarzenbach

Beni Schwarzenbach, CEO von QR Modul, erklärt in einem Webinar wie Sie für Ihre Firma oder Ihren Verein mit QR Modul den QR-Zahlteil erstellen und QR-Rechnungen einzeln oder in Serie erstellen.

Mehr

«Wir helfen KMU-Betrieben beim Wachstum»

Auf dem Renovationsportal «Hausheld.ch» platzieren Haus- und Stockwerkeigentümer seit 2016 Auftrags- und Renovationswünsche aller Art. Mitgründer und Co-CEO Paul Preiss erläutert im Interview die Vorteile für KMU.

Mehr

«Digital-Radar Schweiz»: Furcht vor Cyberkriminalität und Überwachung

Die Schweizer Bevölkerung sieht in digitalen Technologien grosse Vorteile, fürchtet sich aber auch vor den Risiken. In der neuen Schweizer Langzeitstudie «Digital-Radar Schweiz – Monitor Bank WIR» zeigen sich Unterschiede nicht nur nach Altersgruppen, sondern auch punkto Einkommensniveau und Bildung der Befragten – beispielsweise bei der Angst vor einem Arbeitsplatzverlust durch digitale Technologien.

Mehr