Menu

Aeschbachhalle6: «KMU und du» zum Zweiten

< 1 min.
Flury

von Daniel Flury

16 Beiträge

Die Digitalisierungs-Eventserie der WIR Bank hat in Aarau Halt gemacht: Digitales Marketing und Live-Hacking-Demo lockten über 100 Besucher in die brandneue Aeschbachhalle6.

In der Schweiz allein nutzen 4,5 Millionen Menschen die Facebook-App, und 3,5 Millionen davon sind täglich während durchschnittlich 61 Minuten auf Facebook unterwegs. Auch Instagram mit 2,5 Millionen Nutzern darf als Werbekanal nicht unterschätzt werden. Thomas Hutter zeigt an den «KMU und du»-Anlässen, mit welchen Instrumenten der Unternehmer in dieser Masse die perfekte Zielgruppe findet und mit seiner Werbebotschaft erreicht. Und natürlich bleibt nach der Veranstaltung reichlich Zeit, um das neue Wissen zu teilen oder zu vertiefen.

Die weiteren Stationen sind Zürich (18. September) und Bern (24. September) – hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung.

Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.

Ihr Kommentar

Abbrechen Neuen Kommentar erfassen
Kein Kommentar

Nächster Artikel

Digital

Mehr aus der KategorieDigital

«Zeit für eine persönliche Beratung mit Substanz»

Die WIR Bank setzt in der sogenannten Outbound-Telefonie eine intelligente Softwarelösung ein. Was zunächst nach Automatisierung tönt, bringt aber auch Vorteile für das persönliche Telefonat mit den Kunden.

Mehr

FX Trading – unsere Plattform für Ihren Devisenhandel

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fintech AMNIS Treasury Services AG bietet die WIR Bank neu eine Online-Plattform für Devisengeschäfte an: FX Trading ist das transparente und einfache KMU-Tool für den Kauf und Verkauf von Fremdwährungen.

Mehr

«Wer online gut aufgestellt ist, gewinnt langfristig»

Die schrittweise Lockerung des Corona-Lockdowns läuft. Fabienne Jeanneret von FJ Marketing erklärt, wie KMU nach dem Motto «Hoffnung ist kein Marketingplan» die Krise als Chance nutzen können.

Mehr

Mit wenigen Klicks zum Wunschauto

Autos online verkaufen wie Schuhe oder Hosen? Warum nicht, sagten sich die Verantwortlichen der Auto Kunz AG und starteten 2019 eine Digitalisierungsoffensive. Sie war nicht für ausserordentliche Zeiten gedacht, macht sich aber während des Covid-19-Lockdowns 2020 bezahlt.

Mehr